PDF
Das Bauhaus Im Zuge der Neuplanung für die in unterschiedlichen Epochen erbauten Charité-Kliniken an der Spree entstand 1930 bis 1932 nach Entwürfen von Walter Wolff die im kompromisslos modernen „International Style“ erbaute Frauenklinik an der Ziegelstraße.

Orientiert an der ausgereiften Bauhaus-Architektur gelang Wolff ein großer Wurf von bestechender Einfachheit und klarer Schönheit. Die nach Süden orientierten Räume verfügten über große Atelierfenster, der halbrunde verglaste Gymnastiksaal gestattete einen spektakulären Blick auf die Museumsinsel, das Rotes Rathaus und den Alexanderplatz.
Eine windgeschützte Liegehalle auf dem Flachdach des weißen Gebäudes erregte damals großes Aufsehen.

Zukunft In dem Das Bauhaus genannten Gebäude entstehen unter der Federführung des Architekten Sir David Chipperfields zum neuen Stadtplatz hin Wohnungen sowie Flächen, die Galerien und designorientiertem Handel Platz bieten. Zudem werden repräsentative Büroflächen mit großen Atelierfenstern und einer Dachterrasse realisiert.
de | en